Herr Hu, Frau Merkel und das leichte Schwert

Heute waren Hu Jintao und Angela Merkel bei uns zu Gast im Zixiaogong. Deshalb war das Training eine halbe Stunde vorverlegt worden. Die Burschen und Mädel aus der Akademie waren auch raufgekommen, um den hohen Gästen etwas vorzuführen.
Dann meinte Guan, ich solle die kurze 18er Form vorführen. Naja, wenns sein muss hab ich gesagt und mich bereitgestellt. Guan hat noch mal nachgeforscht, ob ich übermäßiges Herzklopfen habe. Nein hatte ich nicht. Warum auch. 18er Form ist einfach und kann ich vorwärts wie rückwärts und wenn es sein musss auch auf links gewendet. Auf dem roten Teppich machten die Jungs den wilden Mann. Dann standen sie alle still und begannen ...
mit der 18er Form. Na hab ich gedacht, dann bin ich ja raus. Die kann ich doch nicht anschließend noch einmal vorführen. Guan war auch etwas perplex, dann entschied er spontan, ich solle die Schwertform laufen, nur ein Stück, ich könne irgendwo aufhören. Die Schwertform, nein also, ehe ich mich versah hatte ich aber schon eine sehr leichte Ausführung von Schwert in der Hand und wurde vorgeschickt. Na dann. (jetzt doch etwas Herzklopfen) Vortreten verneigen. Aus der Nähe sehe ich, es ist nicht Angela Merkel, um so besser. Wahrscheinlich auch nicht Herr Hu. Ich fuchtel eine Weile mit dem Strohhalm in meiner Hand rum, entscheide dann auch schon bald es sei genug und schließe die Form irgendwie ab.
Irgendwer meinte ich sei David Carradine aber ich will nicht in einem Schrank gestorben sein. Könnt ihr mich bitte bald hier raus holen. Es ist zwar wunderschön hier, paradiesisch. Die Sonne scheint wieder und alle Menschen sind nett. Aber ein bisschen komm ich mir hier vor wie in der Klappse.
Bis demnächst, liebe Freunde, wenn ich wieder mal Internetausgang habe.

Kommentare:

  1. Ja, nach dem Zökeln bist Du doch dann immerhin schon in einer anderen Abteilung ;0) mit mehr Bewegungen und Freigang im Netz. Halt durch !

    AntwortenLöschen
  2. Mann Oster, ich glaube es wird Zeit, dass du heim kommst. Dann kannst du mir die Geschichte mal in Ruhe beim Biere erläutern

    AntwortenLöschen
  3. jo, gute idee.. komm wieder und fühl dich hier wie in der klappse ;)

    AntwortenLöschen
  4. versteht mich nicht falsch, wenn jetzt jemand käme und würde mir dein Heimflug ermöglichen, sofort, dann würde ich meine letzte verbleibende Woche hier mit Zähnen und Klauen verteidigen. Und wenn mir einer sagte, du kannst jetzt hier bleben, so lange wie du willst, ich glaub ich täts mit Kusshand annehmen. Solange sie mich nicht ans Bett fixieren.

    AntwortenLöschen