Das war natürlich ein ereignisreicher Tag. Da gäb es allerhand zu erzählen, aber ich hab keine richtige Lust. Ich könnte wieder über dieses Volk reden, das sich anscheinend nur schreiend unterhalten kann, auch, wenn sie nachts um zwei Uhr zu hunderten durch ein Haus laufen, in dem zehn andere gerne noch schlafen würden.
Auch noch nicht erwähnt habe ich den Coach des japanischen Teams, ein paar Mädels, die wahrscheinlich in der Püppi-Klasse antreten. Nun, der Coach kam an und erregte viel Aufsehen, obwohl die einhellige Meinung dahin ging, dass er nicht viel drauf hat. Naja, Franzosen.
Sind ja auch inzwischen alle abgereist, runter und rüber zur Kompetischen. Sind nur noch wenige hier. Am Nachmittag traf ich im Hof zum Training unser Springbällchen und einen jungen Russen, der fuchtelt mit zwei sehr gefährlich aussehenden Geräten, zu riesigen Schlittschuhkufen gebogene Schwerter rum, Shuanggou genannt(Kuckst du hier)
Und dass auch im Tempel geklaut wird wissen wir jetzt, wenn man eine Brille halbwegs unbeobachtet rumliegen lässt. Nein, diesmal nicht mir passiert.
Also ich hab keine richtige Lust und deshalb schreib ich auch nichts. Schönen Tag noch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen