Die Drei Dantian


In der grenzenlosen Leere der Zeit vor der Zeit entwickelt sich Hun Dun 混沌 , das Trübe oder auch Formlose genannt. Das Trübe teilt sich in die Drei Ursprünge San Yuan Dian 三原点 Himmel, Erde und Wasser, woraus sich die Ordnung der Menschen ergibt. Diese drei sind im Menschen als die Drei Wärmer San Jiao wiederzufinden. Sie werden geschützt oder bewahrt von den Drei Dan Tian, welche zwar keinen Raum einnehmen, aber ihre Positionen haben.

Allgemein wird das untere Dan Tian als das wichtigste angesehen. Es ist verbunden mit den Nieren, die aus dem Yin (des Mondes) und dem Yang (der Sonne) das Wasser generieren, aus dem das ‚Meer des Qi‘ entsteht, dessen Zentrum das Dan Tian bildet. Es ist die Wurzel des Menschen(körpers). Das untere Dan Tian kopiert den Ursprung des Wassers, reguliert alle körperlichen Vorgänge und die Verdichtung des Feinstofflichen. Durch die Verschmelzung von Qi und Geist im unteren Dan Tian wird die körperliche Gestalt geschaffen.

Das mittlere Dan Tian symbolisiert die Erde und sitzt in der Nähe des Herzens. Es empfängt das ursprüngliche Yin Qi der Erde und nährt die Gefühlsregungen. Das Herz wird andererseits von den Emotionen bewegt, so dass es angeraten wird, die Gefühle ruhig zu halten, damit das mittlere Dan Tian die Herzspiritualität entwickeln kann. Zum Schutz des Herzens wird es vom Xin Bao ummantelt. Die Existenz des Herzens ist notwendig, um das Wesen zu bilden.

Das obere Dan Tian repräsentiert den Himmel, empfängt das ursprüngliche Yang Qi und nährt den Geist. Es ist Herr über das Gehirn und die hundert Gelenke, also über all jenes, was uns beweglich macht. Körper und Geist sind einander zugetan, sie bedingen sich. Sie sind miteinander verflochten und ihre Knoten sind die drei Dan Tian. Der Körper hat seine Grenzen und der Geist hat seine Grenzen, aber in ihrer Vereinigung (in den drei Dan Tian) sind sie grenzenlos.

aus: Der zwölfteilige Brokat und alles andere, Yürgen Oster 2013

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen