Die Drei Hun

魂(Hun) ist die ätherische Seele, auch Wolken- oder Wanderseele genannt. Im Karussell der 5 Wirkphasen sitzt Hun auf dem Holzpferd. Daraus wird ersichtlich, dass sie in der Leber wurzelt. Sie wird vom Blut gehalten. Der Hun Aspekt der Seele entspricht dem Unbewussten. Hun saugt alles auf und speichert es. Daraus speist sich zukünftiges Karma. Wenn ein Mensch stirbt, löst sich Hun im Äther auf. Wie wir in überlieferten daoistischen Schriften nachlesen können, zeigen sich Hun in den folgenden drei Immanationen.
Die drei Dan Tian sind Wohnstatt der drei Hun.

Oberes Dan Tian

胎光 (Tai Guang) - Das Lichte des Fötus

胎光 (Tai Guang) beherrscht das Leben. Mit der Technik Tai Guan zu sammeln kann ein Mensch seine Kräfte erneuern und ein langes Leben erreichen. Es ist der wichtigste seelische Aspekt. Geht Tai Guan verloren, kann ein Mensch durchaus weiter existieren, Nahrung aufnehmen und den Körper bewegen, aber tatsächlich ist er schon tot (siehe auch You Jing)

Mittleres Dan Tian

爽靈 (Shuang Ling) - Klarer Geist

爽靈 (Shuang Ling) ist eigentlich Yin Energie und kann überschüssiges Yang regulieren, Shuan Ling verleiht einen klaren Verstand und die Fähigkeit, zu ordnen und zu organisieren. In dem Klaren Geist wurzelt der menschliche Intellekt, Wissen und Verantwortung.
Menschen mit geistigen Handicaps, Autisten etc. haben eine Störung im Shuang Ling Bereich. Eine Überdosis bringt brilliante Denker hervor, denen es in anderen, meist sozialen Kompetenzen mangelt.

Unteres Dan Tian

幽精 (You Jing) - Dunkle Essenz

幽精 (You Jing) - trübt die Yin Energie ein. Er gehört zur Erde und bestimmt das menschliche Geschick, verstrickt die Menschen in Süchte und dunkle, chaotische Gedanken, womit die Essenzen erschöpft werden. You Jing steht einer Verbindung zu spirituellen Energien im Weg. Übernimmt die Dunkle Essenz die Lebensführung, lebt der Mensch zwar weiter, aber ist in seinem Inneren schon tot.


 

Fortsetzung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen