Kondolenzschreiben

Nachdem ich nun öffentlich meinen Rücktritt von allen Kurs- Seminar- und Ausbildungstätigkeiten bekannt gegeben habe, treffen die Schreiben der Teilnahme und der Überraschungen ein. Interessanterweise vorwiegend von Leuten, die ich nie oder kaum persönlich kennenlernen durfte.


Hier einige Auszüge, zunächst die Empfindungen:


auch wenn ich Deinen Entschluss verstehen kann, bedauere ich ihn sehr.

ich war zwar ziemlich geschockt,

hat mich sehr erschrocken…Alle paar Jahre haben sich unsere Wege gekreuzt.

ich bin total geschockt.

Das ist aber ein Schock!!!

mit Schrecken habe ich Deine Nachricht gelesen

Deine Info´s erschrecken mich

bin noch ein wenig geschockt.

auch wenn ich deine Angebote …, nicht mehr genutzt habe, macht mich es traurig



Die Entschuldigungen und ich wäre so gerne....

Es ist nicht so leicht, an deinen Angeboten, für mich, teilzunehmen.

Die Menschen haben teilweise wirklich Schwierigkeiten das Leben auch wirtschaftlich zu meistern. Sicher gibt es auch andere Gründe ( Prioritäten ).

habe leider überhaupt keine Möglichkeit dort Urlaub zu nehmen.

Jetzt gibt es leider eine Chance weniger dies kennenzulernen und für sich zu entdecken.

und immer wieder auch überlegt, wann wir mal die Sommerakademie wahrnehmen könnten

Ich habe leider nur ein einziges Seminar bei Dir belegt und hätte gerne weitere besucht.

Ich habe fest vorgehabt, bei Dir zu lernen ..

Eigentlich wollte ich noch einige Seminare bei Dir besuchen!

Die Sommerakademie habe ich mir jedes Jahr vorgenommen und dann doch nicht geschafft.

.schade, hatte immer gehofft, dass wir uns doch mal kennen lernen,

Gerne hätte ich bei Dir etwas gelernt, leider waren Deine Seminare zur falschen Zeit am falschen Ort.

schade dass die Seminare so weit weg stattfinden

ich hatte immer noch den Plan, mal zu einem deiner Hombroich Seminare zu kommen.

Ich habe es leider nie zum persönlichen Kontakt geschafft, da ich viel beschäftigt bin,

Seid längerem beziehe ich Deinen Newsletter, habe aber noch nie ein Seminar o.ä. bei Dir besucht.


und die Nur-Leser:

möchte ich rückmelden, dass ich alle Deine Mails gelesen habe

gerne lese ich immer Deine Sendungen bzw. Berichte,

habe ich Deinen Newsletter immer mit großem Interesse gelesen.

habe ich auch immer sehr gerne deine Bilder angeguckt,

mir werden die rundmails fehlen

Ich war immer sehr angetan von Deinen Mails und Nachrichten.

leider konnten wir uns bis dato noch nie kennenlernen.

Ich jedenfalls habe deine Newsletter immer fleissig gelesen,

vielleicht lernen wir uns eines tages doch noch kennen


Das Verständnis anderer Profis:

Das "Problem" hast du nicht alleine.

... hoffe jedoch weiter im kleineren Pensum Seminare anbieten zu können.

oft überlege ich auch, alles Unterrichten aufzugeben.

Ich habe heuer nach 30 Jahren Unterricht alle Indoor Aktivitäten mangels Interesse eingestellt,

Aber auch Kritik:

ist eine Arbeit die Hingabe fordert, nichts für Menschen mit Krösusträume......


Letztlich noch die guten Wünsche:

Genieße du das Leben, wie es dir passt.

alles Gute beim "Verdauen" und bleibe offen für Neues!

viel Glück mit dem, was auch immer du als nächstes machst!

auf deinen neuen Wegen derweil aber schonmal alles Gute!

Kommentare:

  1. Tja, ist doch alles dabei, außer Beschimpfungen - was willst du mehr?

    * soll identifying eingeben - also gut

    AntwortenLöschen
  2. Bin froh, dass ich mir mit der Antwort Zeit lassen wollte - würde mich ungern auf dieser Liste wiederfinden

    AntwortenLöschen
  3. Kannst immer noch bei "Kritik" was anfügen - der Punkt ist ein wenig kurz geraten.

    AntwortenLöschen
  4. und noch keine Beschimpfungen

    AntwortenLöschen
  5. Kannste haben, wenn du möchtest. Musst du nur drum bitten. Und bitte genau erwähnen, welcher Art Beschimpfungen. Aus dem Fäkalbereich? Die Intelligenz betreffend? Die Abstammung und das Sexualverhalten deiner Mutter? Dein Taijiquan in den Dreck ziehend? Oder über deine Sprache ("lobsam")?

    Also, ich meine, wenn ich dir damit einen Gefallen tun kann, gerne.

    Gibt accord ein. D'accord.

    AntwortenLöschen
  6. Was gibt es an "lobsam" auszusetzen. Ein schönes Wort der deutschen Sprache.

    AntwortenLöschen
  7. Anonymous6:32 nachm.

    Ihr seid süß.

    AntwortenLöschen
  8. Wer ist diese / diese Anonym? Jemand, der derart recht hat, soll sich nicht verstecken müssen!

    Lobsam finde ich ein sehr schönes Wort, mein Lieber. Ich dachte nur, es eignete sich auch gut, um Beschimpfungen an es zu koppeln. Aber du willst ja keine, du Blödi (mildeste Stufe).

    gibt troops ein. oops!

    AntwortenLöschen
  9. Aber es ist noch was dazu gekommen: Hilfe.
    Ruf mich an, wenn du jemanden zum reden brauchst.
    Oder: Ich habe das I Ging gefragt, was dir helfen könnte.

    AntwortenLöschen
  10. manche Menschen verstehen einfach nicht, wenn man nur seine Ruhe haben möchte.

    AntwortenLöschen
  11. Nein, das verstehen wir nicht. Oder wenn wir es verstehen, ist es uns egal. Du bekommst die lobsamen und hilfreichen Kommentare einfach aufgezwungen. Jetzt wo ich weiß, dass wir süß sind...

    gibt worst ein. tja.

    AntwortenLöschen