Auf meiner lebenslangen Reise

durch Raum und Zeit begegnen mir gelegentlich Anhäufungen von Eiweißmolekülen, die ganz selbstverständlich von Qi, Karma oder verwandten Begriffen reden, meist ohne rechte Ahnung, um was es dabei geht. Aber wer weiß das schon? Viel häufiger sind jedoch noch immer die skeptischen Blicke, die Zweifel an meinem Verstand (die ich insgeheim teile) und die Versuche, rasch das Thema zu wechseln, wenn ich sage, was ich so mache. Das Mindeste sind Hinweise, dass das ja alles nicht zu beweisen sei und sicher viel Betrug dabei im Spiel ist, und die Frage, ob ich das selber glaube oder nur mein Geld damit verdiene.


Diese Skeptiker haben vielleicht kurz zuvor noch ein Selfie geschossen und schnell an einige Freunde verschickt. Ein Foto, Abbild der Realität von Teneriffa mal eben so nach Deutschland, USA oder Australien, das macht keinen Unterschied, zielgenau auf ein Emfängergerät, dessen Adresse gerade mal aus vorname.name@345.com besteht. Und das Bild kommt an, ziemlich authentisch, ziemlich das was auch verschickt wurde. Aufgelöst in Nichts und Sekunden später problemlos wieder zusammengesetzt. Reine Information, ohne das Original zu verlieren. Nichts ist von dem Bild wirklich physikalisch, außer den Geräten, die austauschbar wären.
Aber am Kopf ein paar Punkte drücken und das hat Wirkung auf den Magen? Ich weiß nicht. Oder Homöopathie, wo die eigentliche Substanz aufgelöst wird und nur Information übrig bleiben soll? Ich weiß nicht.
Was soll ich da antworten, wenn der Frager, der Zweifler, im Moment meiner Antwort schon nicht mehr existiert und ich, der Antwortende, noch nicht existiere. Meistens freue ich mich. Wie meistens.