Das freundliche Team von airchina

Heute vor einer Woche erhielt ich von airchina ein Formblatt, in dem mir mitgeteilt wurde, die Inlandflüge für unsere Wudang Reisegruppe von Peking nach Xiangfan und zurück seien gestrichen worden. Ohne weitere Begründung, ohne Alternativangebot, noch nicht einmal mit einer Entschuldigung. Einzig der Hinweis auf ein Callcenter.

Dort teilte man mir mit, wir könnten ersatzweise nach Wuhan fliegen, von dort müssten wir unsere Weiterreise selbst organisieren.

Für Ortsfremde: Wuhan liegt ca 500 km südlich von unserem eigentlichen Ziel.

Den nächsten Zug von Wuhan hätten wir erst abends nehmen können, der wäre dann über Nacht gefahren, 5 Stunden, zuwenig um richtig zu schlafen, zu viel um wach zu bleiben.

Ähnlich würde unsere Rückreise via Wuhan eine zusätzliche Hotelübernachtung erfordern.

Ansonsten könne ich auch das Geld für die Flüge zurück bekommen, Ich solle meine Entscheidung bitte per Email mitteilen. Die Adresse, die auch auf einer anderen Webseite zu finden ist wird so beantwortet:

Diagnostic-Code: smtp; 550 ca.europe@airchina.com... No such user

Aber es gibt ja auch noch die Ansprechpartner in Frankfurt.
Ich habe dort insgesamt 10 Emails hingeschickt, eine zum Kundencenter in Peking, ein Fax und vier Anrufe getätigt. Man werde mich zurückrufen.
Ich habe auf meine Anfragen bis heute nicht eine einzige Antwort erhalten.
Inzwischen habe ich zumindest Zugplätze buchen können, wenn auch nur noch für den langsamen Zug mit 21 Stunden Fahrzeit. Lange genug, um richtig zu schlafen.

Kommentare:

  1. Mit einem Bus über die Autobahn haben wir 2009 etwa 3 1/2 Stunden gebraucht. Allerdings was das privat organisiert und ich weiß nicht, durch wen.

    AntwortenLöschen
  2. ich nehme an du meinst ab Wuhan. Nun würde ich erwarten, dass uns airchina sagt, schau wir haben einen Bus für euch am Flughafen. Aber sie sagen überhaupt nichts. Noch nicht mal einen Transfer vom Flughafen zum Bahnhof bieten sie an. Nichts nada nothing.

    AntwortenLöschen