Sendung Dezember 2011

Liebe Freunde,

wie viel geht verloren beim Transfer von einer Kultur in eine andere? 
Hier lebe ich ungefähr auf dem Breitengrad, auf dem sich die Weihnachtsgeschichte abgespielt haben soll. Die Nacht in Bethlehem entsprach den Nächten hier, die Umgebung glich der Umgebung hier. Dann wurde daraus ein Fest mit langsam sich ändernden Attributen. Das Fest wurde vor allem im mitteleuropäischen Raum und in Nordamerika mehr und mehr von seinem Ursprung entfernt und es kamen völlig neue Gestalten ins Spiel, wie zum Beispiel der Weihnachtsmann, den winterlichen Gesellen. 
Hier, so erzählt man mir, war noch vor 15 Jahren Weihnachten kein großes Fest. Hier feierte man am 6. Januar die Heiligen Drei Könige. Aber die Touristen und Dauerresidenten aus Europas Norden brachten auch das Weihnachtsfest und die heimischen Attribute auf die Insel. So finde ich nun die absurde Situation von Styroporschneemännern und Schneeflockenlichterketten vor Palmensilhouetten in lauer Nacht.
Ähnliches passiert mit den Inneren Kampfkünsten, wenn sie in einem modernen China den Bedürfnissen westlicher Wettkampf- und Leistungssportidealen geopfert werden. Dann sehen wir die Silhouetten kickender Ballettfrauen, so hoch nach oben, wo sich kein Gegner mehr befinden mag, aber darauf kommt es nicht mehr an. Wichtig sind nur die Punktrichter . 
Zum Transfer des Begriffs der Inneren Künste habe ich vor Jahren einen Text veröffentlicht, jetzt auch hier lesen ist. 
Wie sich die Szene wandelt erfährt man in einem Interview von Nils Klug mit Epi van de Pol.
Ich wünsche Euch allen eine ruhige Zeit

Yürgen Oster

In diesem Brief

• Ein Norweger als Meisterschüler in Wudang
• Taiji- Themenpark in Wudangshan?
• Termine auf Teneriffa
• Termine in Deutschland
• Zum Schluss


Ein Norweger als Meisterschüler in Wudang

Bjarte Ling Yuan Hiley kam vor etwas über einem Jahr zum ersten Mal nach Wudangshan. Inzwischen wurde er von Meister Zhong Xueyong als erster Ausländer in die Linie der Sanfeng Pai aufgenommen. Seit Ende Oktober ist er wieder in den Bergen und hat mit seiner Ausbildung begonnen. Was das bedeutet, beschreibt er auf seinem Blog 
Er erfährt, was wir nur ahnten: Keine Gnade.

Taiji- Themenpark in Wudangshan?

Zunächst hielt ich die Information für ein Hoax, eine der beliebten Falschmeldungen, die im Netz rumgeistern und auch nach Jahren nicht tot zu bekommen sind. Aber es ist wohl wahr. Ich finde traurig, aber wahr. Andere sind anscheinend davon begeistert. 
Das Verwaltungsbüro des Wudang-Gebirges und die amerikanische Firma Landmark Entertainment werden zusammenarbeiten, um den Tai-Chi-Themenpark in der zentralchinesischen Provinz Hubei zu errichten. Der Tai-Chi-Park solle den Tourismus im Wudang-Gebirge ankurbeln. Open-Air-Aufführungen würden bei den Gewässern neben dem Themenpark gegeben. Die Aufführungen sollen von Hollywood-Regisseuren geleitet werden. Der Tai-Chi-Park werde das Beste aus der Felslandschaft herausholen und die daoistische Kultur von Wudang reflektieren.

Wie gut die Landschaft aus sich selbst das Beste herausholen kann und seit über 2000 Jahren die daoistische Kultur reflektiert, lässt sich in vielen Videos betrachten (http://tinyurl.com/c4w76b8), falls man nicht selber dort hin reisen will. 
Hier der letzte Aufruf zur nächsten Reise, bei der man garantiert noch themenparkverschont bleibt.


Taiji-Grundlagen und Wudangform mit 18 Bildern
11. - 18. Februar 2012
Qigong 18 Wege vom Berg Wudang
03. - 10. April 2012
Taihequan - Meister Guan Yongxing aus Wudangshan
17. - 22 September 2012

Alle Seminare finden auf einer Finka statt. Die Unterbringung ist in rustikalem, gepflegtem Ambiente, Vollpension nach lokaler Küche.

Anfragen und Anmeldungen: contact@wudang-dao.com


Wudang Sanfeng Taijiquan 18er Form
Mainz
10./11. Dezember 2011
04./05. Februar 2012 
24./25. März  2012     


Wudang Sanfeng Taijiquan 28er Form
Kassel
31. März/1. April  2012
16./17. Juni 2012
8 Brokate plus 4 im Wudangstil
Münster
28./29. Januar 2012
Sommerakademie 2012
15. - 22. Juli
Sächsische Schweiz
18 Wege vom Berg Wudang, intensiv geübt und korrigiert in der faszinierenden Landschaft des Elbsandsteingebirges. Das Seminar wird inclusive Unterbringung angeboten.  Sicher gibt es wieder einige Ausflüge unter ortskundiger Führung von Peter Peschel, der auch die Anmeldungen entgegennimmt: post@feuer-und-wasser-verbinden.de

24. - 28. Juli 
Mainz Rosengarten
Vormittags 10:00 − 12:00 Taijiquan Sanfeng 18er Form 
Abends: 18:00 − 20:30 Taiji-Schwert

30. Juli - 5. August
Museum Insel Hombroich, Neuss
Wudang Wu Xing Qigong, die 5 Elemente, 5 Tiere Form
von vielen gewünscht und noch kaum bekannt in Deutschland. Das Seminar ist inclusive einer warmen Mahlzeit mittags. Unterbringung muss selbst gebucht werden. Es gibt einige Klöster in der Umgebung, die Zimmer anbieten.
Zum Schluss

Gut gegen alles und auch noch lustig. Aus einer Kursbeschreibung:

Die Übungen lösen Blockaden auf, harmonisieren Körper, Geist u. Seele, machen die Wirbelsäule beweglicher u. haben günstige Wirkungen bei chronischen Erkrankungen, z.B. Rheuma, Bechterew, hohem Blutdruck, Hauterkrankungen, bei Stressfolgen, Reizmagen, Leber- u. Nierenproblemen, Hauterkrankungen und zur Entgiftung. Da auch sehr lustige Übungen in der Qi-Gong Reihe enthalten sind, gibt es immer viel Spaß mit den Übungen.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen