Nix los

Heute war nix los. Das fing schon morgens an. Im Tempel war nur eine Reihe Kniebänkchen aufgestellt und davor standen mal gerade fünf Leute. Mit mir wären's sechs gewesen, aber ich bin gleich wieder raus. Draussen war so schwül warm und von meinen morgendlichen Mitmachern bei den Brokaten war auch keiner da. Kamen dann zwar später, aber da hatte ich da schon mit einem anderen Qigong angefangen. Beim Frühstück war auch nix los, weil fast alle Kids für ne Woche weg sind, auf Performance Tour. Unser Lautsprecher A., der sonst schon dafür sorgt, dass nicht versehentlich Ruhe aufkommt, war auch nicht da.
Beim Training war auch nix los. Ich kam schon fünf Minuten zu spät und war der Neunte. Aber alle anderen kamen dann doch mit der Zeit. A. war inzwischen auch dabei.
Es wurde dann so richtig schwül warm. Es hätte schon gereicht, nur an Draußen zu denken, da wär schon der Schweiß gelaufen. Aber bei den Kicks...
Wohl weil nix los war hat sich Übungsleiter Li lustige Sprünge einfallen lassen. Also das war ne Monty Python Nummer. Ich hab die Kids auch schon mal solche Sprünge machen sehen, das sah richtig gut aus. Aber bei uns? Hat sich der Herr Li auch nicht gedacht, schon so jung als Rentneranimateur zu enden. Dafür hat er sich einen lustigen Kleiderstil kreiert. Den Kittel bindet er sich immer hoch, dann hängen von den Hüften abwärts nur noch ein paar Zipfel und die Ärmel krempelt er sich bis zu den Achseln hoch. Das sieht so aus wie sich Reinald Grebe anhört.
Weil aber sonst nix los war hat wohl eine Annie aus Nanjing angerufen bei Meister Guan auf dem Handy der völlig fassungslos mir dieses Gerät gab und dann sagte mir diese Annie, dass sie Lilo kennt und diese ihr auf Facebook geantwortet hat, was sie, Annie, hier in China aber nicht lesen kann (weil sie den Secure-Tunnel nicht kennt) und sie aber im Juli Ende Juni nach Frankfurt kommt. Ich diktiere ihr meine Emailadresse, damit sie mal in gesammelten Worten mitteilen kann, was sie eigentlich will aber sie will lieber ihre Adresse an Meister Guans Handy schicken, das sei sicherer. Und da geb ich ihr Recht. Inzwischen hab ich Lilo mit dieser Annie verkuppeln können.
Weil die Kids fast alle weg sind, ist heut auch am Abend draußen nix los. Aber morgen soll's regnen. Vielleicht kann ich dann was schreiben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen