Neijingtu 2

Der Eisenochse pflügt, das hatte ich schon erwähnt, weist auf Kontinuität hin, auf beständiges Üben. Wie hat dieses Üben auszusehen. Das wollen wir doch wissen. Oben im Bild sehen wir den alten Laozi (das alte Kind) der seine Augenbrauen zur Erde baumeln lässt. Ein Zeichen höchster Weisheit? Es ist, wer hätte es gedacht, eine Metaapher. Die Augenlider senken, den Blick über die Nasenspitze senken und dann im unteren Dantian die Aufmerksamkeit konzentrieren. Dabei achten wir auf den Klang unseres Atems. Das ist so zu Anfang, später wird die Aufmerksamkeit woanders hin gelenkt.
Also an alle, die jetzt mitmeditieren wollen: Die Aufmerksamkeit an der Nasenspitze entlang nach unten lenken und im unteren Dantian verweilen. Einatmen Ausatmen.
Zuerst muss das Herz beruhigt werden. Kein Wünschen, kein Wollen, kein Streben, kein Eilen. Alles ganz natürlich sich entwickeln lassen.
Mit Hilfe der Vorstellungskraft erzeugen wir eine Leere 空 kong. Wir leben ständig in der Dualität von Subjekt und Objekt. In der Leere gibt es weder Subjekt und Objekt. Aber wir dürfen auch nicht der Leere verhaftet bleiben. (Siehe auch meine Übersetzung und Kommentare zum Xinxinming)

Durch die fortwährende Konzentration auf den pflügenden Eisenochsen, auf das Ein- und Ausatmen, wird Jing (Essenz) verstärkt. Jing wird in dem Bild dargestellt duch das untere Wasser. Ist Jing reichlich vorhanden, kommt es zur Ejakulation. (Liebe Mädels, bitte nicht ungeduldig werden, ich bin noch nicht dazu gekommen, den Meister nach dem weiblichen Äquivalent zur Ejakulation zu befragen).
Um nicht auf diesem Wege Jing zu vergeuden, soll nun, wenn sich der Punkt Huijin (zwischen Anus und Geschlechtsteil) warm anfühlt, die Beckenbodenmuskulatur kontrahiert werden. Damit wird Jing in Richtung Steißbein gelenkt. Nun kommen die drei Himmlischen Tore ins Spiel, die hier auf dem Wudangshan auch auf dem steilen Aufstieg zum Tianzhu erbaut wurden.
Davor muss ich aber noch Jing erklären. Ist Essenz, schwieriges Konzept. Substanzielle Energie sozusagen. Also nicht die Substanz des Ejakulats, sondern die darin enthaltene, mit der Substanz verschmolzene Energie. (hoast mi?)
Diese Essenz steigt nun die Wirbelsäule rauf, wobei es keine Frage ist, ob innerhalb oder außerhalb oder drumherum - bzw. Frage schon aber unbeantwortbar, weil es ja nicht Substanz ist. (ich finde das ziemlich farbig und überhaupt nicht graue Theorie).
Wir kümmern uns auch garnicht um das aufsteigende Jing, sonder bleiben mit der Aufmerksamkeit beim Eisernen Ochse. Das raufschaffen übernehmen nämlich der Knabe und das Mädel, welche das Wasserrad treten. Welcher Knabe, welches Mädel? Ihr dürft das bitte alles nicht so wörtlich nehmen. Das sind doch nur Metaphern, aber es ist so.
Die drei Tore sind keine Hindernisse, sonder werden auch Gefährte genannt, die den Aufstieg beschleunigen.
So, danke. Und jetzt bitte warten, bis ich die restlichen Notizen geordnet habe.

Kommentare:

  1. Jetzt weiss ich wieder, warum mir die Übersetzung so schwer fällt...

    AntwortenLöschen
  2. sehr geil,und schon um einiges klarer,wie der herr mantak chia oder der herr bruce frantzis versuchten, das zu erklären...mehr,mehr,mehr !!!

    AntwortenLöschen
  3. neulich war ja eine größere Gruppe hier, die oben vorm Zhen Wu so eine Art Kreistanz veranstalten. Wir hatten schon alle interessiert hingeschaut und uns gefragt, was die da machen. Auf dem Weg runter hatte sich Xiaomo mit einem ins Gespräch verwickelt und war eines esoterischen belehrt worden. Inzwischen haben wir erfahren, dass es der Herr Mantak Chia war mit seinen Freunden.

    AntwortenLöschen
  4. er hat tiefe einblicke in den fluss und die beziehungen...in den fluss des geldes und in die beziehungen, die es braucht , um sehr viel davon fliessen zu lasen.und über den rest breiten wir den mantel der gnade und des schweigens aus, sonst würde ich entgegen meiner natur sehr ausfallend werden..scheuch den ma da runter,soll sich n annern berg suchen ;)
    (habe bei ihm eine ausbildung gemacht,deswegen dieser, fast kaum zu bemerkende, subtile ton der sanften kritik)

    AntwortenLöschen