Dao Lesson

am dritten Tag habe ich schon von der sanft einschläfernden Dao Lesson berichtet, die seinerzeit von dem jungen Chinesen gehalten wurde, den ich gerne Wannebe nennen möchte (wannebe a master - deshalb) Der ist inzwischen sang- und klanglos verschwunden. Als aber letztens zur Lesson gerufen wurde, da war er noch da und ich hatte befürchtet, das wäre wieder seine Veranstaltung und bin nicht hin. War aber nicht. War von Guan Shifu, hat nix gesagt über meine Abwesenheit. Hat garnix gesagt zu mir, stundenlang. Wusste nicht, dass ich ihm so wichtig bin. Muss aber auch nix damit zu tun haben, aber ich seh mich schon gerne als Mittelpunkt des Universums.
Als es nun heute wieder hieß sriaklock daolesson, da war ich hellwach und früh da. Es dauerte noch das akademische viertel und dann gings los. Guan Shifu redete und redete und redete. Sonia, diesmal nicht Coco, mit der besseren Aussprache, kam nicht zum Übersetzen. Nach gefühlten fünf Minuten dann endlich - es war eine Zusammenfassung der letzten Stunde, weil einige wohl nicht da waren. (mhm) Sonia fasste die Zusammenfassung zusammen, es ging um die 10 himmlischen Stämme. Ich habe innerlich sehr laut gestöhnt, fast hörbar. Es gab mehrere Anläufe meinerseits, diese Theorie von den himmlischen Stämmen und den irdischen Zweigen zu verstehen. Deshalb konnte ich es auch Georg nicht erklären, als er Anfang des Jahres danach fragte.
Sonia malte die Schriftzeichen der 12 irdischen Zweige auf die kleine Tafel, ich malte sie ab (wer weiß, wozu das noch gut sein kann). Dann hat der Meister zu jedem Zeichen was gesagt, Soia hats übersetzt. Man sprach auch den Namen des Zeichens aus. Sonia immer mindestens zwei-drei Mal. Ich hab mir aber abgewöhnt zu glauben, von der Aussprache die Pinyin - Schreibweise ableiten zu können.
In meinem iPhone habe ich eine sehr nützliche app, ein chinesisch - englisch Wörterbuch. Dort kann man unter anderem ein Schriftzeichen mit dem Finger auf ein 2 x 2 cm großes Feld malen, bekommt dann vier Angebote, die gemeint sein könnten und dann weiß man, wie es ausgesprochen werden sollte und was es bedeutet.
So fand ich denn nicht nur die richtige Umschreibe, sondern gleich eine Menge Information darüber, ungefähr alles das was Guan Shifu uns da erzählte. Nein, was Sonia von dem, was Guan Shifu uns erzählte dann übersetzte.
Und wisst ihr was - ich habe es verstanden. Nicht so, dass ich es erklären könnte, aber wir sind auf einem guten Weg.

Kommentare: