Xinxinming 5

In der grenzenlosen Leere
bleibt nur das Nichts
Grund genug, sich dafür zu entscheiden.



Zhuangzi sagt uns:"Hinter der grenzenlosen Leere gibt es nur die grenzenlose Leere." Da bleibt nichts mehr übrig von entweder oder, ja oder nein. Selbst Yin und Yang sind noch nicht entstanden. Das ist die wahre Natur des Geistes. Wenn es nichts mehr gibt, für das man sich entscheiden müsste, warum soll man sich nicht dafür entscheiden.


圆1 同2太虚3  无缺4无5馀6  良7由8 取舍9

1 圆 Yuan: Kreis, stichhaltig, glaubhaft machen
2 同  tòng:  mit
3 太虚  tàixū:  die große Leere: der Weltenraum (u.E.)

4 无缺  wúquē:  gesamt (u.E.)
5 无  wú:  Nichts (u.E.)
6 馀  yú:  Rest, ein Übriges, Restbestand [ siehe 余 yu2 ]; über, mehr als [ siehe 余 yu2 ]; übrig (geblieben), restlich, überflüssig, verbliebend, überschüssig [ siehe 余 yu2 ] (u.E.)

7 良  liáng:  gut, artig; Liang (u.E.)
8 由 you: Veranlassung, Grund,Ursache,
9 取舍  qǔshě:  akzeptieren oder ablehnen, seine Wahl treffen (u.E.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen